Rudi Assauer hat sich geoutet

In der Stern-Ausgabe vom 2. Januar 2012 hat sich der ehemalige Fußballstar und Schalke-Manager Rudi Assauer geoutet: Er hat Alzheimer. In den nächsten Tagen wird seine Biografie erscheinen. In den letzten Jahren hat der Stern immer wieder gute und hilfreiche Artikel zum Thema Demenz aus unterschiedlichen Perspektiven veröffentlicht, auch aus der von betroffenen Angehörigen. Diesen Artikel fand ich aber äußerst unangenehm, denn hier wird ein prominenter Kranker vorgeführt. Die roten Einschübe im Artikel mit Orginalzitaten aus Intervies mit dem in seinen sprachlichen Fähigkeiten sehr eingeschränkten Rudi Assauer hätten nicht sein müssen. Auch ohne diese bloß stellenden Interviewbrocken wäre der Artikel verständlich gewesen. Besonders daneben fand ich die Formulierung von Alzheimer als „Kernschmelze der Persönlichkeit“.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Rudi Assauer hat sich geoutet

  1. Ich habe gerade den Bericht über „das gezerre um Rudi Assauer“ auf Rtl gesehen. Eine unverschämtheit wie hier versucht wird einem Mann seine Würde zu nehmen ! Ungefähr 15 Leute inkl. Kamerateams und Reportern umkreisen einen kranken Mann der sich mit Sicherheit nichts mehr wünscht als den Respekt zu erhalten den er sich sein ganzes Leben lang erarbeitet hat. Hier muss eingeschritten werden. Wenn die eigene Familie nicht in der Lage ist einen Angehörigen zu schützen , muss es doch wenigstens Institutionen geben die sich um solche perversen Vorführungen von alten und kranken Menschen kümmern ??

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s