Dorf des Vergessens – selbstbestimmt leben mit Demenz

In der Reihe 37 Grad zeigte das ZDF vor zwei Wochen einen Beitrag über das erste deutsche Demenzdorf am Stadtrand von Hameln. Träger ist die Stiftung Tönebön. Drei der Bewohner ließen sich ein halbes Jahr von der Kamera begleiten:

Leider ist der ZDF-Beitrag nicht mehr zugänglich. Hier ist ein vierminütiges Video über Tönebön:

Die ZDF-Infoseite über Tönebön ist hier

Advertisements

NACHTCAFé: Immer für andere da – Erfüllung oder Ausbeutung?

Nachtcafe Signet
Letzten Freitag (28. Februar 2014) ab es im NACHTCAFé des SWR wieder eine Sendung, die das Thema dieses Blogs berührt. Neben den Gründern der Hilfsaktion Cap Anamur, Ruppert Neudeck und seiner Frau Christel Neudeck, ist auch Schreinermeister Wolfgang Beismann zu Gast, der seine Frau neben seiner Berufstätigkeit gepflegt hat bis zum Zusammenbruch. Er gab seine Frau dann in ein Heim, von dem er sagt, es sei ein gutes Heim gewesen. Nach zwei Jahren holte er sie zurück. Tessa Korber kümmerte sich elf Jahre rund um die Uhr um ihren autistischen Sohn. Ihre Ehe zerbrach. Heute lebt der Sohn in einem Heim. Die sehr eindrucksvolle Sendung (90 Minuten) kann man hier anschauen.

TV-Tipp: Nachtcafé – Demenz: Wie damit leben?

Nachtcafe Signet

Jeden Freitag sendet der SWR die beliebte Talkshow „Nachtcafé“: Übermorgen am 7. Februar wird das Thema „Demenz“ im Mittelpunkt stehen. Folgende Gäste sind dazu eingeladen:

Barbara und Sepp Friedrich, seit 50 Jahren miteinander verheiratet. Herr Friedrich hat Demenz.
Dr. Udo Baer, Therapeut und Demenz-Experte
Marie Luise Schneider hat sich entschlossen ihren an Demenz erkrankten Ehemann in einem Heim in Polen unterzubringen
Prof. Dr. Barbara Tettenborn, Neurologin, beschäftigt sich mit der Prävention von Demenz
Helmut Zierl, Schauspieler, hat zehn Jahre seinen an Demenz erkrankten Vater begleitet
Hans Herber, dessen Frau Yvonne Herber mit 42 Jahren an Demenz erkrankt ist, lebt mit ihr und der besten Freundin, mit der er inzwischen zusammen ist, unter einem Dach.

Die Homepage zur Sendung ist hier

Nachtrag:
Die Gesprächssequenz mit Hans Herber über das Zusammenleben mit seiner Frau Yvonne ist ziemlich am Schluß der Sendung (ab 1:17 bis 1:23).

Freitag 7. Februar 22.00 h
Nachtcafe mit Wieland Backes
SWR Fernsehen
Wiederholung am Sa 8. Febr. um 11.35 h

TV-Tipp: Frau Duda liebt – Leben mit einem Pflegefall …

so heißt eine Dokumentation des WDR über die 80jährige Frau Duda, die seit 13 Jahren ihren an Demenz erkrankten Ehemann pflegt und nur einmal wöchentlich die Hilfe eines Pflegedienstes in Anspruch nimmt.

Frau Duda liebt – Leben mit einem Pflegefall
Sonntag, 26.1.2014
16.30 – 17.00 Uhr
im WDR

Nachtrag: Ich bin sehr zwiespältig. Manche Menschen möchte man vor sich selbst schützen. Es wird zwar gesellschaftlich sehr gewürdigt, wenn jemand eine solche Pflege fast allein rund um die Uhr gewährleistet. Aber auch im Hinblick auf den zu Pflegenden habe ich da große Vorbehalte. Hat er wirklich in diesem sehr isolierten Umfeld die für ihn besten Rahmenbedingungen?

Wer die Dokumentation über Yvonne Herber, die mit 40 Jahren an Alzheimer erkrankt ist, verpaßt hat, kann sie nächsten Donnerstag sehen. Sie wird im WDR wiederholt

Menschen hautnah: Leben, lieben vergessen – Alzheimer mit 40
Donnerstag, 30.1.2014
22.30 – 23.30 Uhr
im WDR

Nach der Erstausstrahlung des Films gab es eine ausführliche Diskussion hier im Blog. Man kann sie hier nachlesen und weiterführen. Außerdem wurde im Deutschlandfunk eine Sendung ausgestrahlt, in der das Anfangsstadium der Demenzerkrankung von Yvonne Herber ausführlicher geschildert wird als es der Dokumentarfilm tut. Das Sendemanuskript findet man hier.

Film: Nichts für Feiglinge

Screenshot: ARD: Nichts für Feiglinge

Screenshot: ARD: Nichts für Feiglinge

Durch eine Vorschau (neudeutsch: Trailer) im Vorabendprogramm bin ich auf einen Film aufmerksam geworden, den die ARD am kommenden Freitag zeigen wird: Nichts für Feiglinge, in dem Hannelore Hoger eine Großmutter spielt, die an Demenz erkrankt. Ihr Enkel, den sie großgezogen hat, beschließt, sie in seine Studenten-WG aufzunehmen als sie alleine nicht mehr zurechtkommt. Die Sendungshomepage ist hier.

Nichts für Feiglinge
Freitag 10. Januar 20.15 h
ARD