Individualisierte Musik für Menschen mit Demenz

Professorin Gabriele Wilz von der Universität Jena leitet die erste deutsche Studie zum Hören von Musik bei Menschen mit mittlerer und schwerer Demenz.  Derzeit läuft unter ihrer Leitung deutschlandweit das erste Mal ein Forschungsprojekt „Individualisierte Musik für Menschen mit Demenz“. Dazu gibt es ein Interview in der Thüringischen Landeszeitung und zwar hier.

 

Advertisements

Wanderausstellung: Kunst trotz(t) Demenz

Titelmotiv der Ausstellung: Herbert Zangs

Titelmotiv der Ausstellung: Herbert Zangs

Schon vor längerer Zeit bin ich auf die Wanderausstellung „Kunst trotz(t) Demenz“ aufmerksam geworden. Eine Bekannte, die viele Jahre lang ihren demenzkranken Mann gepflegt hat und von dem einige Werke in der Ausstellung zu sehen sind, wird immer wieder zu Veranstaltungen im Rahmen des Begleitprogramms eingeladen.

Sie hat mir auch einige Aquarelle gezeigt, die vor seiner Erkrankung während seiner Berufstätigkeit auf Urlaubsreisen entstanden sind. Bilder im A4-Format, die für mich „ganz nett“ waren. Die großformatigen Bilder, die er in Acryl dann der Zeit seiner Erkrankung geschaffen hat (mehr als 200) haben für mich ein ganz anderes Potential und sind sehr beeindruckend. Einige davon kann man in der Ausstellung sehen.

Informationen über die Ausstellung, Ausstellungsorte und die beteiligten Künstlerinnen und Künstler findet man hier

„Vergiß mein nicht“ gewinnt Kritikerpreis in Locarno

Gestern ging das Filmfestival in Locarno zuende. Der deutsche Dokumentarfilm „Vergiß mein nicht“ von David Sieveking hat den Kritikerpreis gewonnen.

Bild vom Dokumentarfilm "vergiß mein nicht" von David Sieveking. Es zeigt den Filmemacher mit seiner Mutter.

Vergiß mein nicht

In „Vergiss mein nicht“ erzählt David Sieveking von der häuslichen Pflege seiner Mutter, die wie Millionen anderer Menschen an Alzheimer-Demenz leidet. Davids Eltern waren in der Studentenbewegung der 60er Jahre aktiv und haben eine „offene Beziehung“ geführt, die nun durch die Krankheit in dramatischer Weise auf die Probe gestellt wird. Die Veränderung der Mutter zwingt die Familie, sich mit ihren Konflikten auseinanderzusetzen, und lehrt sie einen herzlichen Umgang, der zu neuem Zusammenhalt führt. Mit Humor und Offenheit zeichnet sich David Sievekings Familienchronik durch ungekünstelte Teilnahme und liebevolle Zuneigung aus, wobei stets die Menschen und nicht die Krankheit im Zentrum stehen.

Nachtrag: In den letzten paar Stunden, in denen dieser Eintrag im Blog steht, kamen schon einige Menschen mit Suchworten, die deutlich machten, daß sie wissen wollten, wann der Filmstart ist und in welchem Kino der Film läuft. Beides ist noch nicht zu beantworten, weil selbst bei der Agentur, die den Film produziert hat, noch nichts zu finden ist. Ich trage das hier nach sobald es bekannt ist. Versprochen!

Der Produzent hat sich gemeldet (siehe Kommentare): Der Film kommt Mitte Januar 2013 in die Kinos.

Volkslieder als Therapie bei Demenzerkrankungen …

Screenshot: Volksliederseite für Demenzkranke

hat Wiebke Hoogklimmer, die gelegentlich hier mitliest und kommentiert, ihre Initiative genannt. Dementiell veränderte Menschen sind gut mit Liedern und Musik ansprechbar. Manchmal eröffnen sich dadurch verschüttete Kommunikationsmöglichkeiten. Wiebke Hoogklimmer hat eine Volksliedersammlung im Internet zusammengestellt. Hier findet man viele Texte von bekannten und weniger bekannten Volksliedern aus ganz unterschedlichen Lebensbereichen (Tageslauf, Jahreslauf, Kinderlieder, Liebeslieder, Abschiedslieder, Wanderlieder, Heimatlieder, Trink- und Tanzlieder, Handwerkerlieder, Jägerlieder, Seemannslieder, geistliche Lieder). Es gibt auch eine alphabethische Sortierung. Aber nicht jede/r singt gut und gern. Deshalb gibt es auch die Möglichkeit eine CD zu bestellen – Hörproben sind eingestellt. Damit wird es manchen Menschen vermutlich leichter fallen mit ihren kranken Angehörigen zu singen.

Weihnachtslieder CDNachtrag November 2013:
Gerade hat Wiebke Hoogklimmer eine neue CD mit Weihnachtsliedern herausgebracht. Näheres dazu hier