Blutwäsche gegen Alzheimer

ist das Thema eines Artikels in der Berliner Morgenpost vom 4.8.2012. Berliner Forscher machen derzeit Versuche, die auf der Fragestellung basieren, ob manche Formen von Alzheimer „durch eine Autoimmunkrankheit hervorgerufen (sind), bei der sich der Körper irrtümlich gegen das eigene Abwehrsystem richtet?“

Zwei unabhängig voneinander arbeitende Forschungsteams  fanden „im Blut von Erkrankten verschiedene Antikörper aus einer fehlgeleiteten Immunantwort des Körpers. In beiden Fällen bewirkte eine spezielle Blutwäsche, die demente Patienten von diesen Antikörpern befreite, eine deutliche Besserung, zum Beispiel bei der Gedächtnisleitung. Doch bislang wurden erst ganz wenige Patienten behandelt.“

Dieses Thema hat das Potential für den diesjährigen Sommerlochfüller.
Mehr dazu hier:
http://www.morgenpost.de/web-wissen/article108480813/Berliner-Forscher-mit-neuem-Ansatz-gegen-Alzheimer.html

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s